• Deutsch
    • Englisch
    • Französisch
    • Italienisch
    • Spanisch

Das Binom “weniger Nachfrage – mehr Windenergie” wird den Preisanstieg auf den europäischen Strommärkten im Juli stoppen

AleaSoft, 29. Juni 2020. Die Preise der meisten europäischen Strommärkte sind in der Woche vom 22. Juni gestiegen. Der Nachfrageanstieg, der darauf zurückzuführen ist, dass die Maßnahmen zur Eindämmung von COVID 19 gelockert werden und der Temperaturanstieg, war die grundlegende Ursache. Für den Monat Juli wird jedoch erwartet, dass die Temperaturen in den meisten Teilen des Kontinents weniger warm sein werden, was die Nachfrage sinken lässt. Hinzu kommt der Anstieg der Windenergieproduktion, was den Preisrückgang begünstigen wird.

Nachrichten auf Englisch
Abonnement der wöchentlichen News-Zusammenfassung von AleaSoft