Die Strommärkte reagieren weiterhin mit Preissteigerungen auf die tiefen Temperaturen

AleaSoft, 18. November 2019. In der vergangenen Woche des 11. November ging die Solarenergieproduktion der europäischen Märkte zurück. Bei der Windenergieerzeugung war in Deutschland ein starker Anstieg und in Italien ein etwas moderaterer Anstieg zu verzeichnen, in den anderen Märkten jedoch ein Rückgang. Die Temperaturen sanken stark und führten zu einem Anstieg des Strombedarfs. Vor dem Hintergrund einer höheren Nachfrage und einer geringeren Produktion erneuerbarer Energien reagierten die Märkte mit Preiserhöhungen, was nach den Prognosen von AleaSoft in dieser Woche erneut vorkommen wird.

Nachrichten auf Englisch
Recommended Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search