Die europäische Windenergie begünstigte erneut den Preisverfall an den Strommärkten

AleaSoft, 22. Oktober 2020. Die Preise fielen in den ersten vier Tagen der vierten Oktoberwoche in den meisten europäischen Strommärkten, was auf den Anstieg der Windenergieproduktion zurückzuführen ist. Ein weiterer Faktor, der zu diesen niedrigeren Preisen führte, war der Rückgang der CO2-Preise, die unter 24 €/t fielen, etwas, das seit Juni nicht mehr vorgekommen ist. Die Gaspreise überstiegen während der Woche 14,50 €/MWh. Es wird erwartet, dass die Preise in der letzten Woche des Monats wieder steigen werden, da die Windenergieproduktion abnehmen wird.

Nachrichten auf Englisch
Abonnement der wöchentlichen News-Zusammenfassung von AleaSoft