Negative Preise kehren aufgrund der hohen Windenergieproduktion auf die europäischen Strommärkte zurück

AleaSoft, 26. Oktober 2020. Am 25. Oktober verzeichneten einige europäische Strommärkte negative oder sehr niedrige Stundenpreise. Die Kombination der hohen Windenergieproduktion am Sonntag, wenn die Nachfrage niedriger ist, war die Hauptursache für diese Preise. Darüber hinaus waren die Durchschnittspreise der vierten Oktoberwoche auf allen Märkten niedriger als die der Vorwoche. Das Gas erholte sich weiter und überschritt 15 €/MWh, Preise, die seit Anfang Dezember 2019 auf dem Spotmarkt nicht mehr zu beobachten waren.

Nachrichten auf Englisch
Abonnement der wöchentlichen News-Zusammenfassung von AleaSoft