Erneuerbare Energien und Nachfrage gaben den europäischen Märkten in der vierten Septemberwoche trotz der Gas- und CO2-Rekorde eine Pause

AleaSoft Energy Forecasting, 27. September 2021. In der vierten Septemberwoche stieg die Wind- und Solarenergieproduktion in den meisten europäischen Märkten und die Stromnachfrage sank. Diese Kombination von Faktoren führte dazu, dass die Strommarktpreise für die gesamte Woche in mehreren Märkten sanken, und in den Märkten, in denen sie stiegen, betrug der Anstieg nicht mehr als 6 %. Dennoch wurden auf einigen Märkten Tages- und Stundenhöchststände verzeichnet. Die Stromterminkontrakte stiegen, und Gas und CO2 verzeichneten erneut Höchststände.

Nachrichten auf Englisch
 
Langzeitprognosedienste

Abonnement der wöchentlichen News-Zusammenfassung von AleaSoft