• Deutsch
    • Spanisch
    • Englisch
    • Französisch
    • Italienisch

Geringere Produktion erneuerbarer Energien und höhere Nachfrage und Preise für Gas und CO2 treiben die Preise auf den europäischen Strommärkten in die Höhe

AleaSoft, 17. September 2020. In der dritten Septemberwoche stiegen die Preise an den europäischen Strommärkten allgemein an und erreichten in einigen Fällen Tageswerte von über 70 €/MWh und Stundenwerte von über 180 €/MWh. Dieser Anstieg ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen: erhöhte Nachfrage, geringere Solar- und Windenergieproduktion in einigen Märkten und gestiegene Gas- und CO2-Preise. Letztere verzeichneten am 14. September mit über 30 €/t den höchsten Wert zumindest der letzten acht Jahre.

Nachrichten auf Englisch
Abonnement der wöchentlichen News-Zusammenfassung von AleaSoft